Meine Arbeiten „Tapetenfetzen“

Mit diesen Frauenportraits, angeregt durch einen Film der mich stark bewegte, (Tod in Venedig von Luchino Visconti 1971, nach der Novelle von Thomas Mann) möchte ich eine von mir entwickelte Technik vorstellen:

 

Auf altem handgeschöpften Tapetenpapier wird, schichtweise Pastellkreide, Aquarellfarbe und eine besondere geheimnisvolle Mixtur aufgetragen. Es entsteht eine feste Farbschicht.

 

Die hierdurch entstandene deutliche Pünktchenstruktur verleiht dem Motiv zusätzliche eigene Reize.

Margarete Jahn
Überschrift 6
Margarete Jahn
©by Margarete Jahn Pastellmalerei